PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Edward Snowden - PRISM



Last_Samurai
11.07.13, 10:24
Was haltet ihr von der ganzen Geschichte ?

Habt ihr euer Verhalten im Netz geändert jetzt wo ihr wisst das alles überwacht wird ?

donscap
11.07.13, 12:35
dazu fällt mir nur ein "die arme sau, die meinen browserverlauf auswertet" ;)

Kalypsoid
11.07.13, 16:45
Hm .. was mal davon halten soll ? Nichts ... da hat einer nur gesagt was heute doch eh schon gang und gebe ist ...

Ab heute vieleicht ein paar versaute Seiten mehr ansehen Lach

Swish41
11.07.13, 17:16
Nö. Der hat doch eh nur das gesagt, was eh schon lange jeder wusste... (oder zumindest vermutete). Das einzige was mich an der ganzen Sache wirklich stört, dass unsere tolle Regierung so tut als wäre das gar nichts... was würde bitte abgehen wenn der Iran oder Nordkorea so ein Programm am Laufen hätten - dann wär die Hölle los aber bei den Amerikanern darf man ja nichts sagen...

Kim
12.07.13, 13:41
bei den Amerikanern darf man ja nichts sagen...
Ja das ist das Problem :D Was soll man machen, überwacht wird man schon immer, ob man sich schützt bleibt ja jedem selbst überlassen,
aber fb etc. da bringt n proxy auch nichts wenn sie alles loggen, von daher :D

Like-a-Boss
19.12.13, 01:55
Wie brauchen mehr Männer wie ihn, der hat EIER!

->
http://www.youtube.com/watch?v=hp0FVvpfbFU

Olderri
20.12.13, 20:26
Das ist einfach einer, der sehr viel Wind macht und den ganzen Snowden Kram für sich instrumentalisiert. Seine Reden schaden Edward Snowden, indem sie Grenzen ziehen, wo vorher keine ware. Wie soll die Bundesregierung je auf Snowden zugehen, wenn dieser Ex-Stasti Giftmichel dann als großer Sieger vom Feld geht. Allein deswegen wird die Bundesregierung es solange wie möglich herauszögern, auch nur ein scharfes Wort in Richtung USA zu sagen.

Bei den Grünen- da ist Herr Ströbele- das ist das perfekte Beispiel für einen guten Oppositionellen. Er stellt sich zwar auch selber dar, aber ist da weitaus geschickter.

Ich kenn mich in dem Thema gut aus- bin Administrator von www.fb.com/edwardsnowdenprism / www.fb.com/teamforsnowden und www.fb.com/snowdennachdeutschland

sdfghs
20.12.13, 20:31
Ich finde, dass es eigentlich gar nicht stört. Ich wusste sowieso, dass irgendwelche Leute meine Daten überwachen.
Nun haben diese Leute auch einen Namen sonst nichts.

Also viel Wind für eine Kleinigkeit

Maddi213
20.12.13, 20:52
ich würde eher sagen, er benennt die grenzen die vorher verschwiegen wurden und hinterher weiter verschwiegen werden und ausschließlich an den tatsächlichen entscheidungen festgemacht werden können... und da muss man sagen es kommt alles so wie der gysi es prophezeit, wobei es auch ncith schwer war, vorherzusagen, dass die bundesregierung als wurmfortsatz amerikas nichts macht. das gilt ebenso für einige andere sachen, ich persönlcih mag aus privaten gründen die linken gar nciht, aber auch die ganze bankenkrise wurde meines wissens im parlament ausschließlich von den linken wenigstens ansatzweise ehrlich dargestellt.

das armutszeugnis "ich mach das nich, weil das der gysi will" als entschuldigung für die bundesregierung zu nutzen ist doch ein witz? die richten ihre entscheidung also nicht danach was gut und richtig ist, sondern was gysi will und nicht will? und dann greifst du ihn an, statt die regierung?

Olderri
20.12.13, 22:15
Ich greife ihn nicht an- aber ich teile die Euphorie nicht. Denn er nutzt das um sich innenpolitisch zu profilieren und nicht um Snowden zu helfen.

Ich hab die Sondersitzung des Bundestages live verfolgt und die Rede von Stroebele war weitaus besser konzipiert. Die "Entschuldigung" ist zwar ein Witz, aber das ist Politik. Die CDU/CSU würde unter ihren Wählern extrem an Ansehen verlieren, wenn sie der Linken scheinbar nachgeben würde.

Wenn Frau Merkel auf Herr Stroebeles Frage, ob es nicht Zeit wäre mal danke zu sagen, geantwortet hätte, dann hätte sie sich nicht zu schämen brauchen. Das war sehr schlau gemacht von ihm. Aber für Gysi existiert nur Weiß und Schwarz, und er ist das personifizierte Gute und die CDU/CSU das personifizierte Böse. Daraus resultiert eine kämpferische und reißerische Rede, dessen Wirkung sichtbar viele erliegen, aber für Snowden ist das Ganze ein Verlustgeschäft. Gysi hat sich damit nur selber positioniert.

Olderri
20.12.13, 22:25
Ich meine: es ist total einfach für Gysi auf den großen Snwodenretter zu tun- aber faktisch verschlimmert er nur die Situation, indem er die Politik in das für alle verständliche "Gut und Böse" einteilt. (sorry.. ich wiederhole mich grad ein wenig :x)

Denn wie er sehr wohl weiß, hat die Bundesregierung schließlich den "Klotz am Bein" und muss darüber entscheiden, während er daher plappern kann, was er will. Und das regt mich auf.

Maddi213
21.12.13, 10:10
Zur Bundesregierung sagst du "Die "Entschuldigung" ist zwar ein Witz, aber das ist Politik." und zu Gysi sagst du "er nutzt das um sich innenpolitisch zu profilieren". beide machen völlig das gleiche, sie versuchen, vor ihrer wählerschaft gut dazustehen. gysi wirfst du es vor und erklärst ihn auch noch zum schädling, bei der regierung ist es ok?

und dann stilisierst du die opposition auch noch so hoch, als ob gysi tatsächlich ne wirkung auf das thema snowden hätte. wenn jemand sich da scheisse verhält, dann die regierung. die cdu will das thema nur verstummen lassen, ob absichtlich oder durch dummheit (siehe gauck der ernsthaft öffentlich argumentiert: die stasi war viel schlimmer als die nsa, die hat ja alle daten auf papier gehabt, oder der general: die nsa-affäre ist beendet) und die spd hält seit sie das wahlergebniss kennt auch nichts mehr von ihren forschen reden von vor der wahl.
die haben die hebel in der hand, aber sicherlich nicht gysi. deine argumentation (insbesondere durch die formulierung bzgl seiner person) scheint mir als recht neutralem beobachter (ich mag halt alle nicht) eher emotional, als faktisch.

sdfghs
21.12.13, 11:33
[QUOTE=Maddi213;1676](siehe gauck der ernsthaft öffentlich argumentiert: die stasi war viel schlimmer als die nsa, die hat ja alle daten auf papier gehabt, oder der general: die nsa-affäre ist beendet)
Der Herr Gauck ist parteilos. Er wird nur von den anderen Parteien unterstützt

Maddi213
21.12.13, 12:03
ich wollts nicht ausformulieren und seine aussage war so schön prägnant lächerlich :/
was dieses thema angeht ist er auch voll und ganz auf cdu linie (plakativ gesagt: stasi war böse, weil kommunismus böse ist und nsa ist gut, weil die amis die guten sind).

Olderri
21.12.13, 12:35
Maddi, das was du sagst macht aber keinen Sinn- denn die CDU profiliert sich mit ihrer Haltung eben nicht. Schließlich steht sie ja mit ihrer Entscheidung, das Ganze verstummen zu lassen, alleine da.

Aber seht das doch mal aus deren Sicht. Sie sind Regierung, d.h. sie haben die Verantwortung. Und die ist viel größer als es vielleicht aussieht. Man kann nicht leichtfertig Snowden nach Deutschland holen, da das weitreichende Konsequenzen für die deutsch-amerikanischen Beziehungen hätte. Für die Linke ist es einfach zu sagen "holt Snowden her", denn sie sind am Ende ja nicht Schuld, wenn Amerika z.B. hohe Zölle für deutsche Automarken erhebt, als Rache, für Snowdens Aufnahme. (nur als Beispiel.- die tatsächliche Tragweite ist noch weitaus größer)

Momentan ermittelt die Staatsanwaltschaft Hannover gegen Gysi wegen einer falschen eidesstaatlichen Erklärung zum Thema Stasi.

Du musst mir erst einmal diese Worte von Präsident Gauck zeigen, denn die hatte ich genau umgekehrt in Errinerung:

Gauck wehrt sich gegen Vergleich der NSA mit der Stasi

Das erklärt auch, warum er in dem Interview jeden Vergleich zwischen den Methoden der Stasi und den Aktivitäten der NSA weit zurückweist. Die Stasi habe wie jeder Geheimdienst in einer Diktatur "Krieg gegen das eigene Volk geführt". Sie habe die Bürger bespitzelt, um diese Bespitzelungen gegen die Bürger zu richten. Davon könne aktuell nicht die Rede sein. "Hier sprechen wir von einer Gefahr für die Demokratie innerhalb der Demokratie.
Quelle: http://www.sueddeutsche.de/politik/gaucks-spaete-aussage-zu-nsa-skandal-es-geht-doch-1.1732012

Ich bin von Anfang an Supporter von Edward Snowden gewesen bis heute- und diese Rede hat Snowden in keinster Weise geholfen, sondern nur Gysi nach vorne gebracht und damit ist er keinen Deut besser als der ganze Rest im Parlament. Er hatte nie vor etwas zu bewirken- aus vollmundigen Versprechen und Anknündigungen ist nur heiße Luft geworden. Er hat nur sich selbst im Sinn gehabt- und das hat die Regierung nicht- denn dann müsste sie ja handeln. Die Regierung hat die internationale Diplomatie im Blick. Und die ist ihnen nachwievor wertvoller, als zu bahnbrechenden Entscheidungen zu gelangen.

Das ist nicht gut, das ist nicht schlecht: das ist so. Die Aufgabe der Opposition wäre es, irgendwie mit ebensolchen diplomatischen Werkzeugen die Regierung dazu zu bringen, ihre Meinung zu ändern, ohne dass sie dabei ihr Gesicht verlieren. Doch dazu es natürlich keiner dieser egoistischen Geier bereit- (die Regierung ist natürlich auch so- nur sie sind halt am Hebel)

Man muss beide Seiten der Münze betrachten- nicht nur eine. Und dann ist Gysis Rede nur Show gewesen.

Maddi213
21.12.13, 13:09
http://www.youtube.com/watch?v=XY9KLSf2m5A das ist die aussage gaucks, auf die ich mich beziehe. abschreiben und in schränke legen ist böse (war ja die stasi und die hat in dem weltbild böse zu sein) und einfach alles aufzeichnen und speichern ist nicht so schlimm (sind ja amis und die sind gut, da muss man das dann anders sehen, die machen ja nicht das gleiche...).

natürlich profiliert sich die cdu, nicht bei denen die ahnung bzgl. internet haben, aber genau bei denen die das ganze nciht einschätzen können. die ruhe und das kurze mal hinfliegen und für beendet erklären, die ruhe nach wir haben drüber gesprochen etc. genau das kommt bei unbedarften (wählern) an und vermittelt den eindruck von muddi hat alles im griff. wenn die sich entsprechend anders äußern würden, dann würden sie ihre wähler extrem verschrecken. das ist im übrigen doch auch bekannt, ist schließlich immer ihre strategie, auch im wahlkampf und so ziemlich allen anderen sachthemen.

das die rede nur show ist, streit ich nciht ab. ( edit: opposition ist heutzutage zwangsläufig show, kann mich jedenfalls in jüngerer geschichte an kein konstruktive erinnern ) da geb ich dir sogar recht. ich wehre mich aber entschieden dagegen gysi als showmann zu brandmarken, während du die, die eigentlich in der verantwortung stehen für ihre show auch noch rechtfertigst.
ich mein denkt man deine aussage "Man kann nicht leichtfertig Snowden nach Deutschland holen, da das weitreichende Konsequenzen für die deutsch-amerikanischen Beziehungen hätte." weiter und formuliert die mal nciht so pc-like, sondern so wie der kern ist, dann hast du da gerade geschrieben: die regierung macht alles richtig, weil sie nichts gegen die amis sagt, weil wir vor denen angst haben müssen.
das kann und darf so aber nicht richtig sein. damit sind wir nämlich in genau der haltung die durch sowas wie die stasi erzeugt wird, man macht sachen wider besseren wissens, des ansehen (sozialer status) und eigenen wohles (überleben) willens. da haben wir den abgestrittenen krieg gegen die eigene bevölkerung aus dem süddeutsche artikel.

Olderri
21.12.13, 13:16
Ich bin ja nicht derselben Meinung :P ich sehe nur beide Seiten :D Ich weiß, ich bin komisch drauf.. ich vertrete zwei Standpunkte gleichzeitig... Ich habe meine Petition an den Deutschen Bundestag übrigens ebenfalls passen darauf ausgerichtet. Vielleicht wird es klarer was ich meine, wenn du dir die mal durchliest... ist sehr komplex das Thema.

Die Bundesregierung macht ihre Sache weder richtig, noch falsch: es ist einfach eine Strategie. Man müsste Ihnen eine andere Strategie nahe legen ;) Lies mal hier: https://www.dropbox.com/s/3tcnmv284z9x0jz/Petition%20an%20den%20Deutschen%20Bundestag%20Seit e2.pdf

Maddi213
21.12.13, 13:23
das klingt schon ganz anders :)
ich wehre mich auch nur gegen diese unterscheidung eins als show zu bezeichnen und das andere nicht. beim rest geh ich völlig konform.

Olderri
28.12.13, 16:02
Es ist aber echt Schade, wie wenig es die Leute anzugehen scheint. :/

Momentan merken wir ja schon, was das Ganze für Auswirkungen hat. Wir greifen jetzt schon zur Selbstzensur, weil wir Angst haben, etwas zu sagen, was die Einreise in die USA z.B. behindern könnte. Wer weiß, ob die Nachricht zu einem Freund, dass man "Sprengstoff" gekauft hat zu Silvester nicht von einer ironieresistenten Behörde missverstanden wird?

Es gab hierzu schon viele Fälle in den USA.
Weiterhin besteht eine Milliardenschwere Gefahr für unsere eigene Wirtschaft. Keiner kann mir erzählen, dass die die Kanzlerin überwachen, aber nicht die das Forschungslabor von Siemens Deutschland oder Mercedes und die neuesten Technologien abpflücken als wären es reife Äpfel. Und egal wie uninteressiert man sein mag- das kann das ganze Land in schwere Wirtschaftskrisen stürzen, die uns allen den Job kosten könnten.

Zudem kann praktisch jeder von der NSA erpresst werden, da sie absolut alles über dich weiß. Jeder ach so vermeindlich kleine Fehler oder Fehltritt wird zu einem mitunter folgenschweren Stolperstein. Wer weiß, ob die abgeschriebenen Doktorarbeiten nicht durch die NSA gezielt ans Licht gebracht worden sind, um unliebsame Minister aus dem Weg zu räumen?
Wer weiß, ob die Bundesregierung nicht deswegen so still hält, weil die NSA sonst große Skandale aufdecken würde?

Die Möglichkeiten sind unendlich und von weltweite schwerwiegender Bedeutung.

Olderri
04.01.14, 18:12
http://1jux.com/-sl7
Der von mir organisierte Protest ist voll aufgegangen! :) Hier ein paar Bilder von den über 800 Teilnehmern aus der ganzen Welt :)

War ein richtig epischer Freitag gewesen :) #WaitingForEd