PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : KenFM: Montagsdemo am Brandenburger Tor



Like-a-Boss
25.03.14, 17:12
Bitte anschauen und TEILEN!!


https://www.youtube.com/watch?v=dCnE8XezfXs

Quelle: https://www.facebook.com/KenFM.de/posts/10153999958630515

Wenn man heute in Deutschland auf die Straße geht und wahllos Bürger auf das politische Klima anspricht, erhält man die niederschmetterndsten Antworten. Immer mehr Menschen erkennen, dass in Deutschland, in Europa, global die Dinge aus dem Ruder laufen. Pauschal kann man festhalten: Die Demokratie ist auf dem Rückzug und wird in immer mehr Bereichen durch eine Industriediktatur ersetzt. Eine immer kleinere Wirtschaftselite kontrolliert immer größere Teile des Globus. Es gibt keinen Bereich, der vor ihr sicher ist - das Bankwesen, die Wirtschaft, die Nahrungsmittelindustrie, die Massenmedien, etc. Eingerahmt von totaler Überwachung.
Im Moment erleben wir eine massive Hetzkampagne gegen „DEN RUSSEN“. Das Feindbild Russland hat binnen weniger Wochen das seit dem 11. September 2001 gültige Feindbild „Islam“ vollständig ersetzt.
Was uns die Wirtschaftseliten über die gekaperten Massenmedien einreden wollen, ist, dass eine bewaffnete Auseinandersetzung mit Putin schon übermorgen alternativlos sein wird. Die NATO bläst zum Angriff und Deutschland ist ganz vor mit dabei. 70 Jahre nach Ende des zweiten Weltkrieges. Der Dritte Weltkrieg, ebenfalls mitten in Europa? Immer mehr Bürger wachen auf und gehen gegen diesen Wahnsinn auf die Straße.
Diesen Montag fand am Brandenburger Tor in Berlin eine solche Demonstration aufgebrachter Bürger statt. KenFM hat das nasskalte Frühlingswetter nicht gescheut und „ein paar“ Worte an die immerhin 300 Teilnehmer gerichtet. Diese Demonstration ist von nun an wöchentlich geplant, und es wäre angebracht, wenn die Teilnehmerzahlen von nun an in die Höhe schnellen. Jeden Montag 18 Uhr am Brandenburger Tor. Wenn auch Du Veränderung willst, zeige Präsenz!
Aktivist - Wer aktiv ist!
http://www.kenfm.de/
https://twitter.com/wwwKenFMde
http://kenfm.de/unterstutze-kenfm/

Cyxm1
25.03.14, 18:19
guter beitrag ich hoffe das sich einige leute das anschauen und anfangen nach zu denken und zu handeln

Maddi213
25.03.14, 20:04
krass. da wollt ich nächsten auch hin, hab es leider heute morgen erst gesehen, sonst wäre ich gestern schon da gewesen. top!

Freeman
25.03.14, 23:50
WOW!! KenFM ist einfach KLASSE!!!

BlutsaugerFloh
26.03.14, 10:32
Guter Beitrag von ihm - und danke, dass du das Video hier eingestellt hast @ Like-a-Boss, ich kannte KenFM vorher gar nicht. Er bringt das, was so verdammt schief läuft gut auf den Punkt. Obgleich ich ein paar Dinge nicht so unterschreiben kann, z.B. das mit dem Strom, nicht jeder kann sich das Leisten, wenn man zu einem teuren "Öko-Strom" Anbieter wechselt. Und auch die "Öko-Banken" sehe ich als nicht wirklich gut an. Aber er sagt schon einiges richtige. Jeder sollte mal nachdenken, was dort in den Nachrichten gesagt wird, wie es gesagt wird, und was eben nicht gesagt wird.

Freeman
26.03.14, 15:20
Hier gibt es mehr von KenFM:

https://www.facebook.com/KenFM.de
https://www.youtube.com/user/wwwKenFMde


Ich schaue mir grad das hier an: https://www.youtube.com/watch?v=sdrBMRSFqOg (Y)

Like-a-Boss
26.03.14, 18:07
Freut mich das wenigstens ein paar hier nicht verloren sind und ich helfen konnte das einige ihr Horizont erweitern.
Das fing bei mir auch so an und dann fing ich an zu suchen und mich zu informieren :)

123858-Yukio
13.12.15, 22:14
KenFM. Einfach klasse und toll um seinen Horizont zu erweitern. http://aluhut-fuer-ken.com/

Maddi213
14.12.15, 08:05
KenFM. Einfach klasse und toll um seinen Horizont zu erweitern. http://aluhut-fuer-ken.com/

gibt mittlerweile über 40 gerichtsurteile bzgl. ken die das gegenteil von dem behaupten, was hier nahe zu legen versucht wird.

elsässer hat seine prozesse bis jetzt auch alle gewonnen. auch den, für den hier geworben wird. muss man sich mal klar machen, so eine hetzerische, tendenziöse seite, die immernoch hetzt, obwohl sie gerichtlich widerlegt wurde. gericht sagt nein. seite sagt trotzdem ja. wer ist da wohl der verschwörungstheoretiker?

und zur ditfurth kann man nru eins sagen https://www.youtube.com/watch?v=6O71e9mJpa0

na vllt noch eins, die und elsässer haben in den 90ern gemeinsam gg dtl demonstriert. ihrer eigenen logik folgend ist ditfurth ja dann selbst mitglied der angeblichen querfront. ken und elsässer haben sich voneinander distanziert, ebenso wie die wissensmanufaktur und ken. da die eigentliche aluhutfraktion (ich mein die, die sich die querfront verschwöung ausgedacht haben), das nicht akzeptiert, gehören folglich auch ditfurth und elsässer noch zusammen. OMG. jutta ditfurth ist lt. eigener logik dann ein antisemit :D
PS: diese wirre art der argumentation und mithaftbarmachung nennt sich "sippenhaft". guck mal nach wer's erfunden und genutzt hat, um andersdenkende zu diffamieren. na sowas^^

123858-Yukio
14.12.15, 21:39
1. Deine Quelle für die 40 Gerichtsprozesse?
2. Jürgen Elsässer hat 2 gewonnen, weil die Gerichte angaben, dass sich Antisemitusmus nur auf das dritte Reich beziehen darf. Deswegen geht Ditfurht zu Recht in Berufung. Elsässer und sein Verlag bieten die geeignete Plattform für alle möglichen antijüdischen Hetzparolen.
Ken Jebsen vertritt die Thesen, dass die USA und der Westen von Zionisten kontrolliert wird und das Israel Palästinenser ausrotten will. ER bedient genau das, was Compact-Leser wollen. Spannende Verschwörungen und klare Feindbilder.

Like-a-Boss
14.12.15, 22:59
Du willst uns also sagen das stimmt nicht?
Deutschland ist bis heute kein besetztes Land?
Hier mein Lieber: https://www.youtube.com/watch?v=03-Sm-ap7bo
Ach stimmt, jeder der die Wahrheit sagt ist Antisemit!!

Und noch etwas, Xavier hat das ganze auch angesprochen und wurde von den Medien
fertig gemacht!! Stimmt, Xavier als halb Afrikaner ist ein Nazi.

123858-Yukio
15.12.15, 00:03
Xavier wurde verspottet und kritisiert von jedem, außer von denen den sein Unsinn entweder egal war oder die ihn teilten.
Und natürlich sind Leute, die für alles schlechte auf der Welt das Weltjudentum verantwortlich machen antisemitisch.

Das Besatzungsstatut wurde 1955 auf Bitte Adenauers entfernt und die Vorbehaltsrechte 1990.
https://www.youtube.com/watch?v=tVd3wtFWdWs
https://www.youtube.com/watch?v=GR3G-zeLIIA 46:48

Man kann gerne behaupten, dass unsere Regierung eigene Interessen gegenüber der USA nicht stark genug durchsetzt. Die Behauptungen von Naidoo und den anderen Reichsbürgern sind schlicht und ergreifend falsch.

Maddi213
15.12.15, 08:19
Du bist der Antisemit, wenn du das ernst meinst, was du über Jebsen sagst.
Bei Elsässer ist das streitbarer, der hat teilweise echt Sachen dabei, wo ich mir an den Kopf fass.

Aber der Reihe nach. Ken behauptet eben nicht explizit diesen zionistischen Müll, sondern das was Fakt ist. Er spricht von Eliten, erklärt die auch an der einen oder anderen Stelle, dazu gehören sowohl unsere Reichen hier, als auch die englische Krone, als auch Saudis, als aber auch etliche andere und eben auch Juden. Wer sich das die Stücke rausgreift, wo die Juden erwähnt werden und aus einer reinen Finanzsystemkritik eine Kritik am Judentum konstruiert - der hat das eigentliche Problem im eigenen Kopf, da die konstruktion auch nur dort - im eigenen kopf - zu finden ist.
Herzlichen GLückwunsch.

Elsässer vertritt für Compact die zigfach geäußerte Linie: Er steht nicht für alle Inhalte ein, teilt viele Ansichten nicht, aber es ist für Demokratie wichtig alle Meinungen abzubilden.
Das seh ich genauso. Wenn man es genau nimmt, sind die hetzerischten Artikel in Compact ungefähr auf dem gleichen Niveau wie dein Link da. wobei compact sich wenigstens bemüht noch fakten zu nutzen und/oder meinungen so zu kennzeichnen. dein link ist dagegen blinde persönliche hetze.

Du hast i.Ü. vergessen dich dazu zu äußern, wieso deine/juttas Sippenhaft-Logik nicht für Jutta Ditfurth gilt? Also entweder war die mal mit Elsässer zusammen am marschieren und ist damit dir folgend Mitglied der Antisemitischen Querfront die du/sie/ihr da konstruiert
oder
man kann seine Ansichten überdenken, verschiedene undurchdacht geäußerte Sachen zurücknehmen, sich entschuldigen, erklären, entwickeln, usw. - dann sind deine Aussagen über Ken aber definitiv überholt und die über Elsässer halten keiner genaueren Prüfung stand. und die montagsmahnwachen sind von elsässer getrennt zu sehen, aufgrund von öffentlicher distanzierung.
oder misst du da mti zweierlei mass, je nachdem ob jemand deiner gesinnugn entspricht oder nicht? o.O das wäre dann so ein bissl die faschistische richtung^^

Das mit 1990 stimmt auch nur zum Teil. Im 2+4 Vertrag ist eine Aufhebeklausel bzgl. Bündnisverträgen (Bündnisverträge sind dem 2+4 übergeordnet, glaub §4, einfach mal den vertrag lesen, ist ein kurzer deutlicher einzelparagraph). D.h. du musst alle Bündnisverträge kennen um den wirklich zu beurteilen. Kennst du die alle? Ach nein? Dann kannst du dir über die Verträge von 90 keine endgültiges Wort erlauben. Bestätigt dir jeder Anwalt. Wobei ich dazu sagen möchte, dass ich den resltichen Kram da meist auch nur belustigend finde.
gysi als quelle anzugeben ist bei dem thema ungünstig:
https://www.youtube.com/watch?v=q7LUeJL1h3I
https://www.youtube.com/watch?v=A-dC3xiYM6A (inkl 2+4 erklärung)
der äußert sich mehrfach (auch bei reden im bundestag) anders.


Und was den Gerichtsprozess angeht.. Moment Düsseldorf :D
Nicht schon wieder, was ist denn bei euch da los? Hab einige Freunde dort, die sind auch alle so verdreht, glauben dieses ganze Radikale Zeug ohne jede Prüfung. Alles schlaue leute aber beschimpfen an jeder ecke welche als antisemiten usw. ohne sich auch nur einmal offen mit dem jeweiligen thema beschäftigt zu haben? also egal wer das bei euch macht, die propaganda läuft, respekt.
aber zum gerichtsprozess, deine aussage stimmt nicht. ist schlicht eine falschaussage, wo kommt die info her? keine seriöse quelle^^
solltest du vllt mal überdenken, wer dir solche lügen auftischt, weil selbst hast du die info bestimmt nicht aus dem urteil gearbeitet? stimmts?
lies mal die ersten zwei verfahren: https://de.wikipedia.org/wiki/Els%C3%A4sser-Ditfurth-Prozess
nirgends steht das was du da behauptest^^
das einzige was überhaupt für den antisemitismusvorwurf spricht, ist eine sprachwissenschaftlerin die das in "aus dem zusammenhang gerissenen" fetzen zutreffend findet. offensichtlich nicht ausreichend um vor gericht bestand zu haben.

nebenbei bemerkt, wenn du leuten die lieder singen und frieden wollen antisemitismus und neurechte antisemitische querfront vorwürfst, was sagst du dann eigtl zu den idioten die innenstädte terrorisieren? und zu den idioten die heime anzünden und kahlgeschoren rummarschieren? zu denen die welche töten?
hast du jemals die perspektive gewechselt und dich gefragt, ob du -und alle die, ob bewusst oder unbewusst, ähnliche lügen verbreiten- mit jedem einzelnen eurer vorwürfe den wirklich radikalen vollidioten nicht vielleicht das gefühl gebt, sie wären keine kleine dumme minderheit, sondern teil einer großen bewegung. hast du dich je gefragt, ob die loslaufen würden udn irgendwas anzünden würden, wenn sie nicht ständig hören würden, dass eigtl alle die auf der straße sind auch so denken. Das geht von fragwürdigeren Sachen wie Pegida über die 250.000 Anti-ttip demonstrantenm, bis zu den montagsmahnwachen. angeblich sind alle rechts, neurechts, antisemitisch. jetzt auch noch naidoo. vllt fühlen die sich deswegen so stark und kommen aus den löchern?

Maddi213
15.12.15, 08:38
Quelle vergessen:
die zahl ist von jebsen selber, also ob 30 oder 40 kann ich nicht garantieren oder von drittquelle bestätigen.

ich hab mir damals die mühe gemacht, die artikel mit den vorwürfen zu checken und praktisch jede zeitung hat die geändert/gelöscht (hab keine ungeänderten gefunden, die das noch so behaupten, außer halt solche hetzportale, wie du da verlinkt hast und selbst da wird ja großteils peinlichst vermieden das direkt auszusprechen, der gedanke wird nur immer wieder dürftigst kaschiert "nahe gelegt" - übrigens interessante propagandatechnik, rat mal von wem :D ). ich nehm mal exemplarisch den spiegel. der schreibt jetzt immer in der möglichkeitsform oder formuliert eine "zeitnähe" von vorwürfen (also unbelegten sachen) und kündigung.
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/facebook-spam-bei-deutschen-medien-unter-namen-anonymous-a-964869.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=https://www.google.de/
dabei wird gerne verlinkt, dass dem nciht so ist (rechtliche absicherung), aber wer klickt schon links in artikeln, man weiss das ja eh alles
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/antisemitismusvorwuerfe-rbb-feuert-moderator-ken-jebsen-a-799673.html

da wird dann explizit gesagt, dass das ganze nciht stimmt:
"Der Sender hat Herrn Jebsen gegen den Vorwurf verteidigt, er sei Antisemit und Holocaust-Leugner", teilte RBB-Programmdirektorin Claudia Nothelle mit. "Allerdings mussten wir feststellen, dass zahlreiche seiner Beiträge nicht den journalistischen Standards des RBB entsprachen."

mit anderen worten, seit er klagt, gibt es diese behauptung so nicht mehr (außer halt bei diesem urheberlosen hetzezeugs). demfolgend ergibt sich für mich nicht die frage ob die 40 wirklich stimmt, selbst wenn es nur 10 waren, fakt ist, die behauptung als solche wird nicht mehr vertreten.

123858-Yukio
15.12.15, 15:41
Dass ich mich weigere, seine Thesen der amerikanischen Weltverschwörung unter jüdischer Führung zu aktzeptieren, macht mich in wiefern zu einem Antisemiten?

Ich habe Gysi als Quelle angeführt, da bereits seine früheren These, die er dann widerrufen hat, benutzt wurde.

Jutta Ditfurt kann Jebsen auch kritisieren, unabhängig davon ob dieser sich mittlerweile von Elsässer distanziert oder nicht. Ich bin kein Fan von Ditfurt, wollte aber hier im Forum mal die Gegenversion zu Jebsens Thesen präsentieren. Denn die Sichtweise, Jebsen sei antisemitisch ist wohl kaum hetzerischer als die Ansicht, aller Konflikte dieser Welt seien durch bösartige Amerikaner inszeniert.

Der Wikipedia-Artikel zum Dtf.-Els.-Prozess ist mir wohl bekannt. Und der Prozess noch nicht vom Tisch. "Ditfurths Anwälte reichten Verfassungsbeschwerde beim Bundesverfassungsgericht ein."

Ich habe nie behauptet, dass Jebsen antisemitisch sei. Er betont aber bewusst und unnötig die jüd. Herkunft von einigen amer. Politikern und führenden Wirtschaftsexperten und heizt so Vorurteile an. Und das kann man ihm als Antisemitismus auslegen. Und da die Meinungsfreiheit eben nicht abgeschafft wird, haben dt. Gerichte so höhe Hürden um so etwas als antis. zu Verbieten.

Der Spiegel hat die Stellungnahme vom RBB bewusst gezeigt um beide Seiten zu zeigen, wie das unter objektiven Medien üblich ist. Im Gegensatz zu verschwth. Seiten wie FB-Anounymus, die das Bild vom bösen Amerikaner zeigen.

Und zu letzt: Ihr präsentiert hier sehr detailliert, wer durchweg für das Gute streitet (Jebsen) und wer durchweg schlecht ist (Wirtschaftsliberale, die USA, Massenmedien). Bezeichnet Diskussion, in denen Pro und Contra Positionen für Putins Eingreifen in der Ukraine gesammelt werden, als Hetzkampagnen. Dennoch nehmt ihr KenFM kritiklos hin und erhebt euch über alle, die nicht eurer Meinung sind (so viel zum Thema radikales Zeug).

Maddi213
15.12.15, 17:45
du behauptest es wären thesen ... unter jüdischer führung. das sagt er so nicht. er zählt da immer wieder viele auf, spricht generalisiert von elite, usw. du nennst aber nur jüdische führung. d.h. du sondierst. wonach?
insbesondere da es bei ihm fast hauptsächlich finanzkritik (auch indirekte, sog. milit. ind. komplex) ist, ist das herausgreifen der jüdischen anteile besonders prekär. also, du überhörst alles andere, aber in dem fall wirst du offenbar nicht nur extrem hellhörig, sondern versuchst aus der reinen finanzkritik (system, personenungebunden) eine rassische "schuld bei juden"-kritik zu erarbeiten.

willst du mir ernsthaft erzählen, dass wenn jemand das geldsystem kritisiert und du gleich an juden denkst und antisemitismus unterstellst, dass dann nicht du und nur du der bist, der die brücke geschlagen hat? (natürlich nicht mutwillig persönlich, ich weiss, wir haben alle unsere infos von irgendwo. aber wenn du mal in ruhe überlegst wirst du feststellen, dass mein ansatz durchaus eine berechtigte frage aufwirft. positiver [anti]semitismus ist schliesslich gleichzeitig allen anderen gegenüber schlichter dumpfer rassismus ;) )



du präsentierst keine gegenthesen. du hast einfach sinnlos diffamierende hetze gepostet. kein beweis, kein argument, kein gar nichts. obwohl du umgekehrt nach solchen fragst. ich wage zu bezweifeln, dass du den antworten die notwendige ernsthaftigkeit zukommen lässt, wenn ich das so lese. :D


das was du jetzt zu dem artikel sagst, ist nicht das was du vorher sagtest. bleib bitte bei den fakten. deine aussage war eine falschaussage. deine quelle hat also gelogen. fertig. das die weiter klagen steht auf einem anderen blatt, ist ja ihr gutes recht. die erfolgswahrscheinlichkeit seh ich als gering. die begründung steht ebenfalls im wikiartikel. und hat auch viel damit zu tun, dass einige der behauptungen die jutta aufstellte schlicht gelogen waren und mittlerweile selbst von ihr nicht mehr genannt werden. siehe ndr interview zu den angeblich neurechten mahnwachen.


ja, gysi hat bei dem thema ständig neue aussagen, genau das meinte ich.


derr spiegelartikel ist nicht objektiv. insbesondere der erste link ist rein aus propagandistischer sicht hochklassig, aus journalistischer erbärmlich. objektiv ist das, wo keine meinung transportiert wird und wenn dann zwingend als solche gekennzeichnet. wer nach dem lesen des ersten links !als unbedarfter! noch positiv über mahnwachen/jebsen/usw denkt ist entweder bescheuert oder blind. das einzige was vor der beeinflussung schützt ist kenntnis der techniken oder von erweiterten fakten. ich ahb den als beispiel gewählt, weil er gut zeigt, wie man unreflektiert meinungen aufnimmt (in deinem fall sogar für objektiv hält) - obwohl sie das nciht sind. und wie trotz der tatsache, dass sie faktishc (rechtlich) sagen er hat diese aussagen nie gefällt trotzdem der leser hinter den gedanken aht, er hätte dies getan.
w.z.b.w.


was deine weiteren ausführugnen anbelangt, selbes problem wie die eingangspassage.er nennt saudis. er nennt englische krone. er nennt springer. bertelsmann. usw. alles ok, aber 'omg er hat jüdisch gesagt'. das problem ist deine auslegung. dein problem. nicht seins. dein rassismus bringt das ganze erst ins spiel, ansonsten wäre es nur eine schlichte aufzählung von menschen verschiedenster religionen und staatsangehörigkeiten.

alles bissl kurz angebunden, nimms nicht als persönliche angriffe, hab gerade keine zeit es besser auszuformulieren, sry dafür ;)

123858-Yukio
15.12.15, 22:24
Ich finde auch Jebsen Nicht-Zionisten Passagen albern. Und ja, wenn Jebsen davon spricht, wie viele reiche Bürger der USA jüdische "Roots" haben, denke ich an Juden. Er ist derjenige, der nach jüdischen Herkunft sondiert. Und da du das hier ganz klar als Rassismus bezeichnest, ist er - folglich deiner Logik - ein Rassist.
Wenn er davon spricht, dass die Weltbanken, Massenmedien und Politiker der USA von Menschen mit jüdischen Wurzeln, die hauptsächlich Politik für Israel machen wollen (zur Erklärung für dich: er spricht explizit von Zionisten oder Menschen mit jüdischen "Roots), dann denke ich an Juden.
Es ist schwer zu sagen, was lächerlicher ist. Seine einseitige Schwarz-Weiß Darstellung über die gesamte Politik-und Medienlandschaft westlicher Länder, seine Ausführungen von der jüdischen Herkunft derer, die seine Meinung nach, die Israel-Politik der USA kontrolliert oder die Tatsache, dass ihr euch gegen die Auslegung seine Positionen als antisemitisch so sehr stört, aber andere grundlos als Rassisten beschimpft.
Wenn das Verfassungsgericht Ditfurt Recht gibt, wird die Entscheidung des OLG München hinfällig. Somit ist meine Anmerkung keine Lüge - im Gegensatz zu deiner Anführung der "40 Gerichtsprozesse."

Maddi213
16.12.15, 08:34
du ignorierst einfach alles andere. schon wieder. ich hab nicht abgestritten, dass er die so benennt - aber er benennt alle. und du ignorierst das. wie man hier schön sieht, weil du meine ausführung -selbst nach der dritten wiederholung- einfach ohne jegliche reaktion im nichts verhallen lässt und dir wieder nur genau dieses stück rausgreifst. und dann im folgendem genau in dieses kleine stück unbedingt antisemitismus reinpresst.
und genau das, was du hier offen betreibst, das ist das problem.
du kannst nicht einfach einen teil rauspicken.
bsp: wenn jemand auf 10 versch. rassige leute schimpft, dann du einen rausgreifst und ihn deswegen rassistisch nennst, dann bist du der, der rassistisch vorgeht, weil du bewusst 9 leute/rassen degradierst mit dieser handlung. alle kritisieren ist keine ungleichbehandlung. nur eine form der kritik wahrnehmen und den rest mutwillig ignorieren ist definitiv ungleichbehandlung.
auch wenn du eigentlich was gutes machen willst. dass deine hilfe für den einen positiv wäre, ändert nichts am fakt der degradierung der anderen 9 durch dich und damti der erschaffung einer ungleicheit, die vorher nicht da war.


also, wenn du generell sagst du magst seine art nicht - völlig ok. sagst du, seine art ist dir zu hetzerisch - völlig ok. aber wenn du sagst, er wäre antisemitisch, deutest du bewusst um. und genau das ist deine bewusste handlung und nicht seine.
und nein ich störe mich nicht explizit bzgl jebsen, sondern bzgl deiner unreflektierten vorgehensweise. du postest einen link der mich mal gar nicht indirekt als antisemitler, neurechter usw. beschimpft. ich widersprech bzgl den personen weil es einfacher ist und durch die öffentliche präsenz nachweisbarer. ich könnte dir genauso sagen, dass die mahnwachen linke blumenkinderverenigungen sind, insbesondere in berlin. ich könnte genauso sagen das dein faktisch völlig inhaltsfreier link mich persönlich trifft und gerade ich kein bock hab in solche ecken gestellt zu werden. ich könnte was von jüdischen, russischen, polnischen, italienischen usw. freunden von mir erzählen - aber das ist nicht prüfbar.
jetzt kann jeder selbst prüfbar nachlesen und sehen, was an deinen ausführungen essentiell ist und was an meinen. also besonders, wie deine vorgehensweise und die vorwurfskonstruktion sich dabei aus analytischer sicht gestaltet. im gegenzug dazu, gilt natürlich selbiges für mich.


bzgl. des prozesses wirds jetzt albern, echt.
du hast behauptet: "2. Jürgen Elsässer hat 2 gewonnen, weil die Gerichte angaben, dass sich Antisemitusmus nur auf das dritte Reich beziehen darf. Deswegen geht Ditfurht zu Recht in Berufung." das war eine falschaussage. kein teil der argumentation des gerichtes sagt, antisemitismus wäre nur auf das dritte reich beschränkt. im gegenteil, es wird explizit von aktuellen bezügen geredet. im artikel. den du laut eigener aussage kennst. selbst die weitere klage ditfurths ist nicht deswegen, wie du -wenn du den wiki-artikel zum prozess gelesen hättest- gesehen hättest. d.h. selbst wenn sie die gewinnen würde, dann wäre deine aussage weiter falsch, weil die ersten beiden urteile nichts in der art gesagt haben. vermutlich hat deine quelle den ersten teil der beschreibung des ersten prozesses mit "nicht losgelöst von ...bis...zu betrachten" einfach falsch verstanden und dann nicht weitergelesen und gleich ne hetzschrift verfasst, die dann zufällig dich beeinflusste. ist jedenfalls meine einzige erklärung für diese.. naja :D


meine aussage ist keine lüge. und wenn du diesen maßstab des unbewiesenen grades ansetzt, als definition für lüge, ist alles was die ditfurth bzgl des gesamten themenkomplexes angibt nur lüge. und alles was du hier sagst sowieso. du misst mit zweierlei maß. wo ist ein einziger beweis deinereits, der die sachen, die zum teil straftatbestand haben (mach dir mal die dimension klar. du beschuldigst faktisch andere leute straftaten zu begehen. ernsthaft.), die du hier anderen unterstellst, nachweist? du behauptest die ganze zeit nur irgendwelche sachen und kommst mir dann so?
ich hab dir die quelle genannt (letzte nennung in me, myself und media) und ich hab dir erklärt, wie ich das verifiziert habe, wieso es glaubhaft erscheint. diese drittquellen, die die aussage bekräftigen sind u.a. bild/bz/berliner morgenpost/welt/faz/taz/spiegl usw. keine dieser zeitungen würde sich noch trauen, das zu behaupten, was du da immer wieder behauptest. alle haben ihre älteren artikel korrigiert oder komplett rausgenommen.
ein exemplarisches beispiel habe ich dir zu der aussage auch gezeigt.
wieso sollte das mit der argumentation eine lüge sein? im gegenteil, dass ist vermutlich der bestausgeführteste punkt in dem ganzen strang (was ich mir eigtl selber vorwerfen muss), der dir nur nicht passt. und schon änderst du wieder deine maßstäbe und hast plötzlich völlig andere ansprüche. lies mal so kritisch deine eigenen worte - dann bleibt da nichts übrig. also immer schön fair und gerecht bleiben ^^

123858-Yukio
16.12.15, 20:33
Mir ist egal, ob 9 von 10 seiner Thesen keine antijüdischen Verschwörungstheorien sind. Für die eine wird er sich diesen Vorwurf gefallen lassen müssen. Eher kann man dir unterstellen, alle Beiträge westl. Medien zu ignorieren, die nicht für das Vorhandensein einer "Propaganda" sprechen. Du tolerierst zudem unwahre Geschichten bezügl. der jüdischstämmigen Kapitalisten, die Jebsens Meinung nach, an einer Weltverschwörung beteiligt sind, nur weil andere seiner Geschichten sich nicht um jüd. Herkunft dreht.
Desweiteren ist es wirklich albern, dass du dich empörst, weil ich den Vorwurf des Antisemitismus gegen eine Person verteidige - ich habe ihn nicht einmal selbst als Antisemiten bezeichnet - du mir aber unverhohlen Rassismus unterstellst.

Selbst das Gericht, das du anführst, um den Ruf von Elsässer reinzuwaschen, erhärtet diesen Vorwurf: "Aktuelle Beispiele von Antisemitismus im öffentlichen Leben, in den Medien … sind dabei unter anderem: Falsche, entmenschlichende, dämonisierende oder stereotype Anschuldigungen gegen Juden oder die Macht der Juden als Kollektiv – insbesondere die Mythen über eine jüdische Weltverschwörung oder über die Kontrolle der Medien, Wirtschaft, Regierung, oder anderer gesellschaftlicher Institutionen durch die Juden"
Der Bezug des Gerichts zum dritten Reich ist nicht die einzige Begründung, aber eine von vielen. "Ein glühender Antisemit in Deutschland ist jemand, der mit Überzeugung sich antisemitisch äußert, mit einer Überzeugung, die das III. Reich nicht verurteilt und ist nicht losgelöst von 1933-45 zu betrachten vor dem Hintergrund der Geschichte."
Die Behauptung, meine Äußerungen hätten Straftatbestand, sind schlicht und ergreifend Hanebüchen. Ich habe weder dir noch anderen Personen angelastet, Straftaten zu begehen. Diese Äußerung ist eher Beweis dafür, dass DU MEINE Argumentationen ignorierst bzw. falsch darstellst.

Maddi213
17.12.15, 09:50
Na klar, jetzt streit es noch ab :D
Du hast per Link sämtliche Teilnehmer der Mahnwachen zu Neurechten Antisemiten gemacht, Jebsen ebenfalls usw.
Sich jetzt zurückzulehnen und so zu tun, als ob du nichts damit zu tun hättest, der Link völlig ohne dein zutun vom Himmel fiel und du ihn nicht beständig, eben sogar trotz anderslautender Gerichtsurteile und Pressebelege, verteidigst, ist einfach nur lächerlich. Und wieder klafft eine riesige Lücke zwischen deiner Bewertung von anderen und der Bewertung deines eigenen Verhaltens, bei Ken würde dir sowas für ne Verurteilung reichen (reicht ja schon 1 von 10 lt. dir, selbst wenn die anderen 9 deutlich zeigen, dass es eben nciht um das eine geht, sondern grundsätzlich so ist).

Lies dir einfach mal deinen letzten Beitrag durch. Auch wenn deine Formulierungen vorsichtiger werden:
1. Satz, die Fakten rundrum interessieren mich nicht, ich greif mir das eine raus, für meine Feindkonstruktion.
2. Satz, der Vorwurf bleibt aufrecht! (auch wenn du jetzt in ne passivformulierung wechselst)
5. Satz, Ich hab den Vorwurf den ich in Satz 2 aufrecht erhalte nie nie nie geäußert. Nie!

Wie bitte? Negierst du im Ernst 3 Sätze später, was du in der Einleitung sagst?


Hast du deinen Hetzlink mal genauer angeguckt? Die reden von völkischer Querfront, von Neurechts, von Antisemit, usw. Und wen sprechen die alle an? Wer gehört in dieser kruden Verschwörungstheorie alles zusammen? Da bin ich sogar persönlich dabei (per Mahnwachen-Sippenhaft). Von dem Schund und der Schärfe des Tons der Aluhutseite ganz zu schweigen.
Und das wichtigste, wer hat den denn gepostet, wenn nicht du?



Bzgl. dem Gericht hast du jetzt den gleichen Fehler gemacht, den ich vorher einer deiner Hetzquellen zuschob. Genau einen Beitrag vorher. Dann gilt die Formulierung doch für dich. Das ist eine falsche Interpretation des einen Satzes, kommt davon, wenn man den Artikel nicht ganz liest oder nru Stückwerk interpretiert (siehe deine 1/10 Argumentation). Der Kontext geht dahin, dass unsere Geschichte Einfluß auf die strengere Bewertung dieser Taten hat, bildet also die Rechtfertigungsgrundlage für die Härte der Urteile, bzw. Nicht-Deckelung solcher Äußerungen per Meinungsfreiheit. Böse formuliert (ich glaube ist die Broder-Interpretation) heißt es, dass das 3. Reich als direkter Maßstab gilt, d.h. die 6 Millionen Toten. Halte ich aber nicht für die richtige Deutung, weil damit praktisch alles legalisiert wäre. Definitiv falsch ist aber die Auslegung, dass es nur damals stattgefunden haben könnte. Sieht man sogar im Artikel, weil da eben auch jetzt Zeit Bezug herrscht, der -wäre diese Deutugn auch nru ansatzweise möglich- ja völlig absurd/konträr wäre.
Das passiert, wenn man sich nicht mit einem Thema beschäftigt und nur Stückwerk wiedergibt oder gar umdeutet.


Und ja, das sind Straftaten. Eben deswegen betone ich fortwährend, dass keine richtige Zeitung das mehr so formuliert, seit dem Ken immer klagt. Das ganze hat eine ziemliche Ernsthaftigkeit und dein Link da rettet sich vermutlich nur über das schützende platzierte Wort Satire. Oder die Anonymität, wie der Rest dieser Blätter i.d.r. Oder halt so wie du es gerade vorführst. Erst den Link posten, dann die kruden Aussagen des Links gg. jede Rechtsgrundlage verteidigen und dann nie sowas geäußert haben, weil man sich hinter man Formulierungen versteckt.


Das was ich zu dir sage ist immer zweckbezogen. Du wirst immer den Kontext "wenn du..dann.." herauslesen. Ich glaube da viel zu sehr an die Beeinflussung von Menschen, als das ich dich wirklich für einen überzeugten ideologischen Brandstifter halte. [Großer Unterschied zu dem Link]


edit:
"Eher kann man dir unterstellen, alle Beiträge westl. Medien zu ignorieren, die nicht für das Vorhandensein einer "Propaganda" sprechen."
Kann man das? Wo liest du denn das raus? Da bin ich echt mal gespannt.


"Du tolerierst zudem unwahre Geschichten bezügl. der jüdischstämmigen Kapitalisten, die Jebsens Meinung nach, an einer Weltverschwörung beteiligt sind, nur weil andere seiner Geschichten sich nicht um jüd. Herkunft dreht."

Nein. Du behauptest irgendwas von Geschichten, die so nicht stimmen würden. Der Nachweis fehlt völlig. Eigentlich immer oder hast du hier schon irgendetwas davon ausgeführt? Also bitte, bevor du schon wieder solche Unterstellungen auspackst, solltest du den Kontext herstellen. Nicht damit du drei Sätze später wieder abstreitest, dich jemals so geäußert zu haben.

Ich dagegen sage, es sind nun mal Fakten, dass bei den reichsten Menschen der Welt und den wichtigsten Banken auch Juden, bzw. jüdische Besitzer dabei sind. D.h. man landet bei einer Aufzählung zwangsweise dabei, auch diese nennen zu müssen. Du kannst mir aber natürlich gerne einmal zeigen, wie du die reichsten Menschen oder die größten Bankhäuser aufzählst, ohne dass da ein jüdischer Name vorkommt (oder ohne die englische Krone oder ohne Saudis oder ohne Deutsche, usw). Ebenso würde mich sehr interessieren, wie du eine systemische rein faktische Geldkritik, ob nun auf Zins, Giralgeld, Mindestreserven, versteckter inflation, spekulationsblasen, derivatzockerei oder rein auf die in Teilen private Eigentümerschaft der Geldschaffung (Bundes, bzw Zentralbanken), ohne die Nennung der Eigentümer und beteiligten Banken realisierst, bzw. realisieren würdest. Wichtig ist in dem Bezug immer es eben nicht, wie von dir ständig unterstellt, auf eine "jüdische weltverschwörung" zu reduzieren, sondern gemäß den Fakten von vielen verschiedenen Inhabern zu sprechen und einem systemischem Problem. Das hat nichts, aber auch gar ncihts damit zu tun, dass da einige Namen jüdisch sind (oder waren, dank der ebenfalls systemischen streuung kann man heute außer den häusernamen selber eh kaum noch was über den faktischen echtzeitbesitzer sagen).

Sobald diese genannt werden, horchst du aber auf, ignorierst völlig, dass es sich dabei um eine divergente Aufzählung handelt und unterstellst Antisemitismus.
Das ist es, was ich sage, und nicht diese obskure Kontruktion von einer Weltverschwörung, die du da rein deutest.

123858-Yukio
17.12.15, 17:26
Die Seite sagt nicht aus, dass alle Mitglieder Antisemiten sind, aber dass sie ähnliche Ansätze vertreten. Und wenn du wie Jebsen die Ansicht vertrittst, das jüdische Eliten - durch Kontrolle von Medien und Politik - die Israel-Politik der USA steuern, vertrittst du ähnliche Ansätze. Und wenn man nicht ähnliche Ansätze wie die von Jebsen vertreten würde, wäre man schockiert über die albernen Verschwörungstheorien und Feindbilder, die er vermittelt.
https://archive.org/details/KenfmZionistischerRassismusOpferGuenterGrass 09:00

Jebsen vertritt antijüdische Verschwörungstheorien - die Schuld am Konflikt im Nahen Osten wird hier bewusst den angeblichen jüdischstämmigen Medienmanipulatoren zugesprochen. Dementsprechend ist die Ansicht, diese Äußerungen seien antisemitisch, legitim. Und auch die Ansicht er selbst sei Antisemit nachvollziehbar.
Er wird nämlich immer noch - und wie gesagt, nachvollziehbarerweise - als Antisemit bezeichnet.
http://www.theeuropean.de/christopher-gohl/10513-gewalt-gegen-demokratie

"Kann man das? Wo liest du denn das raus? Da bin ich echt mal gespannt."
Aus deinen wiederholten Ausführungen über die angebliche Propaganda.
Du empörst dich offenbar über Jebsenkritische und pro-kapitalistische Beiträge von Medien, nicht aber über antikapitalistische Beiträge. Anders ist der Unsinn den du über unsere "Propaganda" verzapfst nicht nachvollziehbar.

Deine Behauptungen beruhen oftmals auf Theorien oder nicht nachgewiesene "Fakten." Während ich zahlreiche meiner Argumente nachgewiesen habe.

Bezügl. der Gerichtsprozesse, wenn das Bundesverfassungsgericht der Verfassungsbeschwerde Recht gibt, erkläre mir in wie fern dass keine Infragestellung des Urteils des OLG Münchens wäre.
Und bez. der angeblichen Besatzung, kennst du alle Bündnissverträge und woher weißt du, dass mir jeder Anwalt das bestätigen kann?
Und zu Gysi: entweder wechselt seine Meinung zu der "Besatzung" alle 3 Jahre oder die Tatsache, dass er diese Theorien später zurücknahm, war das Einsehen eines Fehlers.

Maddi213
17.12.15, 19:15
Wirkt für mich in der Auswahl fast wie ne Kopie einer dieser einschlägigen Seiten. Fehlt irgendwie noch dieser eine Ausschnitt aus der Rede bei den Mahnwachen, wo mitten im Satz geschnitten wird, um die Hetze aufrecht zu erhalten. :D


Die Seite sagt nicht aus, dass alle Mitglieder Antisemiten sind, aber dass sie ähnliche Ansätze vertreten. Und wenn du wie Jebsen die Ansicht vertrittst, das jüdische Eliten - durch Kontrolle von Medien und Politik - die Israel-Politik der USA steuern, vertrittst du ähnliche Ansätze. Und wenn man nicht ähnliche Ansätze wie die von Jebsen vertreten würde, wäre man schockiert über die albernen Verschwörungstheorien und Feindbilder, die er vermittelt.
https://archive.org/details/KenfmZionistischerRassismusOpferGuenterGrass 09:00


Wie ich bereits ausführte mache ich das nicht (im Gegenteil, meine Kritik ist grundlegend systemisch-finanziell und rein mathematisch bedingt, weil es völlig egal ist wer da begünstigt wird. Hab hier allerdings noch nicht wirklich was zu meinen Gedanken gesagt, verwundert mich mal wieder, wie du da wieder drauf kommst). Nach meiner Einschätzung auch er nicht. Das kommt nur dabei raus, wenn man einzelnes Stückwerk rausreisst.

Was die Sendung als "Nachweis" angeht, fehlt wie erwartet der Kontext.
Erstens erklärt er selber schon weniger als 90 Sekunden nach deiner Zeitangabe den Unterschied zwischen Kritik an der Politik einzelner Leute, bzw. Israels und Antisemitismus. Bei um die 20 Minuten noch mal und später wieder und wieder. Also so im 10 Minuten Takt betont er, dass es dabei eben nicht generalisiert gg Juden geht, sondern rein um politisch Verantwortlichen. Aber das ignorierst du?
Zweitens fehlt der Gesamtkontext. Die Sendung stammt aus der Zeit beim RBB. Da gab es zig Sendungen, wo Jüdinnen und Juden zu Gast waren, und die endlosen Leiden und der Horror des Antisemitismus in aller Konsequenz erläutert und vor jeglichem Vergessen oder Verklären geschützt wurden. Insbesondere die Entstehungsgeschichte, die Wirkung der Propaganda, usw. Ich frag mich wie jemand, der so gegen das Vergessen kämpft, plötzlich Antisemitisch sein soll, weil Beiträge gegen Kriegspolitik auftauchen?
Drittens und das ist vermutlich das Wichtigste: Wenn du die Sachen googelst, wie z.B. die Bücher der genannten Professoren oder die Zitate der von ihm beschuldigten Leute - dann wirst du die finden. Dafür das er das gesammelt benennt und zitierst, insbesondere im Kontext des Krieges, kannst du ihm doch keinen Vorwurf machen? Da sind ganze Passagen einfach zitiert, witzigsterweise auch noch von u.a. jüdischen Professoren. Also du machst ihn zum Antisemiten, weil er aus dem Buch eines jüdischen Professors zitiert?

Erweitend zu Erstens, er legt viel Wert auf die Unterscheidung zwischen Menschen und Politik. Das ignorierst du wie gesagt völlig. Damit machst du mit dieser plumpen Verallgemeinerung alle Juden für den Teil der israelischen Politik verantwortlich, der kritisiert wird. Ich möcht hierzulande definitiv nicht dafür verantwortlich gemacht werden, dass deutsche Soldaten irgendwo auf der Welt Leute töten. Das bin nicht ich! Das ist weder meine Entscheidung, noch mein Wille! Erklär deine Sichtweise der Totalverantwortung mal einem Juden, insbesondere einem der nichtmal in Israel lebt. Was ist mir den zehntausenden Juden, die genau gegen diese israelische Politik demonstrieren? Ist dir denn nicht bewusst, wie pauschal du da ein ganzes Volk (was du eigentlich schützen willst) zutiefst beschuldigst? Die Trennung zwischen der Politik einzelner Politiker und dem Urteil über ein Volk ist doch unerlässlich? Wie kannst du das denn gutheißen? Genau das gleiche bzgl. der extremistischen Siedler. Wie um himmelswillen kannst du denn die Kritik an mordenden Siedlern, die selbst von Juden zu hauf kritisiert werden, so umdeuten, dass es antisemitisch wäre?

Egal ob man nun diese ganze Konstruktion glaubt oder nicht, die Konstruktion zielt nicht auf das Volk, sondern auf Einzelne (vermeintliche) Schuldige.



Jebsen vertritt antijüdische Verschwörungstheorien - die Schuld am Konflikt im Nahen Osten wird hier bewusst den angeblichen jüdischstämmigen Medienmanipulatoren zugesprochen. Dementsprechend ist die Ansicht, diese Äußerungen seien antisemitisch, legitim. Und auch die Ansicht er selbst sei Antisemit nachvollziehbar.
Er wird nämlich immer noch - und wie gesagt, nachvollziehbarerweise - als Antisemit bezeichnet.
http://www.theeuropean.de/christopher-gohl/10513-gewalt-gegen-demokratie (http://www.theeuropean.de/christopher-gohl/10513-gewalt-gegen-demokratie)

Mal sehen wie lange, wobei das ja jetzt echt keine prominente Zeitung ist :D
Der Anfang kommt auf das gleiche wie der Part vorher. Ich kann da nicht zustimmen (außer ich höre mir einen einzelnen satz an und ignoriere vollkommen den kontext).

Davon das im weiteren Verlauf sogar noch die von dir hier unterstellte Entstehungs-Geschichte direkt wiederlegt wird, durch die Zitierung des geschichtlichen Ablauf mit Nennung der anderen an der Entstehung beteiligten Mächte.. Oder das die "Person mit jüdischen Roots" direkt im Nachgang nochmal explizit erklärt wird, als eben nicht jüdischer Ursache, sondern explizit personengebunde rassistische Auffassung einer Einzelperson, usw fang ich gar nicht mehr an.

Also nochmal, es ist völlig egal, ob du an einen großen Plan einer Elite glaubst (so wie Ken vermutlich) oder an irgendetwas anderes, du darfst trotzdem nicht diese Trennung zwischen Volk und schuldigen Einzelpersonen aufheben. Er nimmt die nicht ohne Grund alle paar Minuten vor, weil wenn du die aufhebst, machst du das Volk zum Verantwortlichen und das ist genau der Fehler, der nicht passieren darf! Weil dann und erst dann hast du tatsächlich Antisemitismus.




"Kann man das? Wo liest du denn das raus? Da bin ich echt mal gespannt."
Aus deinen wiederholten Ausführungen über die angebliche Propaganda.
Du empörst dich offenbar über Jebsenkritische und pro-kapitalistische Beiträge von Medien, nicht aber über antikapitalistische Beiträge. Anders ist der Unsinn den du über unsere "Propaganda" verzapfst nicht nachvollziehbar.

Wenn du das Wort angebliche benutzt, hast du keine Ahnung von Propaganda. sry. Jede Werbung ist Propaganda. Jeder Artikel ist Propaganda. Menschen können nicht objektiv sondern nur möglichst objektiv sein. Es lässt sich nicht verhindern, dass deine persönliche Weltanschauung deine Wahrnehmung beeinflusst und deine Beeinflusste Wahrnehmung dann deine Ausgabe (egal ob schrftl oder mündlich oder durch Zeichnung oder irgendwas anderes). solang deine ausgabe nun mehr als dich selbst zum ziel hat, betreibst du propaganda. selbst was wir hier machen ist schlichte propaganda.

ich gebrauche das wort aber im speziellen fall dieses stranges ziemlich zielgerichtet, um das, was deine meinung prägte, zu bezeichnen. deine meinung ist keine, die du dir selbst erarbeitet hast, sondern eine, die sich aus quellen, die bereits die grundlegende deutung für dich übernommen haben, beziehst. das merkt man an den ganzen widersprüchen, der strenge auf der einen seite und der kulanz gegenüber dem gleichen vorgehen auf der anderen seite. selbsterarbeitet würde bedeuten, du würdest diese haltungswidersprüche bemerken.
sry, klingt schärfer als es gemeint ist, aber kann man irgendwie nicht wirklich anders ausdrückebn. ich nehm mich da auch nicht aus, jeder wird beeinflusst, so funktioniert das nun mal und ich stand oft genug vor den trümmern meines glaubens. ob das ganz früh das ende der DDR war und damit eine komplette Umkehr vobn gut und böse oder später die Erkenntnis des Faschismus der Antifa (nicht generalisiert, aber definitiv des Teiles den ich als Teil kennen lernte) oder noch später, als dank einer heute im Europaparlament sitzender Frau (für die Linke) und Wahlmanipulation mein Glaube an die Funktionsweise unserer Demokratie ausgehöhlt wurde. Vielleicht bin ich deswegen auch so auf die ganzen Unterscheidungen erpicht und so empfindlich für die inhaltsfreie hetze^^

Und ansonsten ist das falsch. Ich empöre mich nicht über Kritik, weil ich da selbst einiges kritisieren könnte. Ich empöre mich über blinde Hetze, so wie das bei deinem Link der Fall ist. Ich empöre mich außerdem darüber, wenn Leute Gerichtsurteile missachten, weil unser Lebenskonzept nun mal darauf fusst diese einzuhalten. Ich empöre mich über Zeitungen, die nicht neutral berichten, sondern Meinung bilden. usw.



Deine Behauptungen beruhen oftmals auf Theorien oder nicht nachgewiesene "Fakten." Während ich zahlreiche meiner Argumente nachgewiesen habe.

Bezügl. der Gerichtsprozesse, wenn das Bundesverfassungsgericht der Verfassungsbeschwerde Recht gibt, erkläre mir in wie fern dass keine Infragestellung des Urteils des OLG Münchens wäre.

Bitte. Ich hab dir doch nun schon deine eigenen Worte zitiert. Wieso fängst du jetzt wieder damit an?
Deine worte: "dass sich Antisemitusmus nur auf das dritte Reich beziehen darf. " lt. dir sowohl als angeblichen Urteilsgrund, als auch angeblichen Widerspruchsgrund. Beides falsch. Hab ich mehrfach erklärt. Es bezieht sich weder das Urteil noch der Widerspruch auf eine Aussage die Antisemitismus nur von 33-45 zulässt. Da hast du einfach einer Fehlinfo aufgesessen. war übrigens vorhin, als ich dir die zwei möglichen Kontextdeutungen aufzählte richtig mit Broder, die harte Deutung der Worte ist von ihm.
Ich habe nicht behauptet, dass Verfassungsgerichtsurteile nicht Landesgerichtsurteile aufheben. ich sag aber, da dein klagegrund eh nicht stimmt, bleibt der falsch, egal wie das urteil ausgeht.

Maddi213
17.12.15, 19:19
Und bez. der angeblichen Besatzung, kennst du alle Bündnissverträge und woher weißt du, dass mir jeder Anwalt das bestätigen kann?
Und zu Gysi: entweder wechselt seine Meinung zu der "Besatzung" alle 3 Jahre oder die Tatsache, dass er diese Theorien später zurücknahm, war das Einsehen eines Fehlers

eben nicht. keiner kennt die. da sie im vertrag aber als zwingend vorrangig benannt werden, müsste man sie kennen. kleines einmaleins des vertragsrechtes.

Sind glaub ich auch neuere Zitate zu finden, insbesondere die aus dem Bundestag. Wagenknecht hat das dieses Jahr auch shcon wieder gesagt. also dann eher alle drei jahre die meinung wechseln.

123858-Yukio
17.12.15, 20:35
Ken Jebsen bezieht sich sogar auf das "Forbes"-Magazin, das seiner Logik nach von Zionisten kontrolliert sein müsste. Er begründet die Israel-Politik der USA durch die jüdischstämmigen Lobbyisten. Es sind wohl kaum muslimische Kapitalisten, die ebenfalls eine israelfeundliche Politik vorantreiben. Er nennt sich Pazifist und spricht von Frieden, erklärt aber Konflikte aggressiv durch Feindbilder. Er ist damit voller Widersprüche, was darauf hinweist, dass "deine meinung keine ist, "die du dir selbst erarbeitet hast, sondern eine, die sich aus quellen, die bereits die grundlegende deutung für dich übernommen haben, beziehst."
"Hab hier allerdings noch nicht wirklich was zu meinen Gedanken gesagt, verwundert mich mal wieder, wie du da wieder drauf kommst." Ich habe die Möglichkeit in Betracht gezogen, weil du zugegeben hast, dort hin zu wollen. Dies würde dir wohl nicht im Sinn schweben, wenn du dich nicht die meisten seiner Aussagen teilst. Es war eine Aussage im Konjunktiv. Du kannst auch gerne sagen, dass seine Ausführungen zur zionistischen Medien-und Politikkontrolle falsch sind und das zum Nahostkonflikt auch in hohem Maße palästinensische Extremisten ihren Teil dazu beitragen.
Da auch du keine Ahnung von meinen politischen oder philosophischen Ansichten hast, sondern mir unterstellst, ich wäre propagandagesteuert, werde ich auch diese Ausführen. Ich glaube nicht daran, dass Probleme auf dieser Welt durch die bösen Absichten einzelner Personen oder kleiner verschwörerische Kreise entstehen, sondern durch das Zusammenspiel verschiedener Interessen, die manchmal gleichwertig sind und in anderen Fällen falsch bewertet werden. Ich bin für eine stärkere Kontrolle des Finanzwesen, für höhere Spitzensteuersätze, für die geplante Kennzeichnungspflicht für Siedlerprodukte u.a.. Also alles Dinge, die raffgierige Kapitalisten bzw. Zionisten nicht mögen. Trotzdem bin ich offenbar Opfer einer "NATO"-Propaganda. Klingt nicht sehr widerspruchsfrei.
Und nein, es sind keine Zitate von Wagenknecht zur dt. Besatzung zu finden.

Maddi213
17.12.15, 22:06
Lustig, dann sind wir gar nicht soweit auseinander. Im Prinzip würde ich überall zustimmen (incl israel/palästina). Ich halt Geld, so wie wir es benutzen, aus rein mathematischen Effekten für die Wurzel dieses Übels. Leider gleich aus zig Gründen, hab die ja bereits mal ansatzweise aufgezählt, über die man je ein buch schrieben könnte oder mehrere.. Und dann noch aus einem psychologischen Effekt unseres Systems, bzgl der Fixiertheit auf die negativen Eigenschaften (Gier, Machterhalt, besitz). das meiste was wir sehen sind die ergebnisse dieser abläufe und die werden schlimmer und schlimmer bis es wieder knallt, giralgeld, mindestreserve und zinseszins erzwingen das einfach. deswegen sind die menschen auch völlig austauschbar und ob die "elite" so oder so heisst, ist völlig wurscht. oder was für interessen das sind, sind die einen weg, kommen eh die nächsten. was vllt auch erklärt, warum mich der bezug der finanzkritik zum antisemitismus so annervt.


Ja, das hast du oft bei kens ausführungen. Er macht das, wie er ab und an durchblicken lässt, z.t. sogar bewusst. Einer der Gründe die er angibt, ist das "entblößen" der Kritiker (die dann leute kritisieren, die sie eigtl gar nicht kritisieren wollten, wie in der sendung die jüd. professoren). Ein anderer der "man kann nicht alles wissen" und muss daher auf andere zurückgreifen deren Fachgebiete.. Und dabei, da hast du völlig recht mit der transplantation meiner worte, macht er die gleichen fehler wie jeder andere auch.. hab ja bereits erwähnt, dass ich da auch einiges zu kritiseren hätte. an der sendung z.b. die einseitige fixierung, klar gibt es die erwähnten lobbygruppen usw. die gibt es nun mal umgekehrt genauso. und hass ist beidseitig tief verwurzelt. ein freund war bei seinem taglit (jeder jude soll die mögl haben einmal im leben in israel zu sein, klagemauer berühren etc und wird da natürlich gleich kräftigst indoktriniert), ich hab wochenlang mit dem gestritten, bis der palästinenser wieder als menschen betrachtet hat. das entspricht exakt den sachen die man in manchen foren andersrum liest. kein bisschen besser. lange rede kurz, mir kommt da in der sendung die andere seite einfach zu kurz. trotzdem halte ich es durch die ständige betonung der kleinen anzahl der gemeinten (differenzierung zum volk), sowie der zitate und des gesamten aufbaus nicht für antisemitisch, sondern eben nur für zu einseitig. praktisch umgekehrt der öffentlichen darstellung hier, die oftmals andersrum zu einseitig ist, wenngleich das ein explizit deutsches ding ist, der rest europas schlägt da ja aktuell eine ganz andere richtung ein.


Bzgl des Nato-Truppenstatuts war das bei wagenknecht. Sry, nochmal gegoogelt, sie sagt es sogar explizit andersrum (natotruppenstatut < grundgesetz).


ps: propagandagesteuert ist jeder. da kann man nichts dagegen machen. unser hirn funktioniert nun mal so, dass wir aus- und einbelnden wie wir lustig sind. man muss sich dessen nur bewusst sein. wissen woher, warum, wie.. dann kann man etwas dagegen steuern. das ist nicht böse gemeint und schließt mich immer mit ein^^