Close
Login to Your Account
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Forenspiel #8 Die 1jux Horrorgeschichte

  1. #11
    1JUX Member
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    87
    ...Porno-DVDs zu kaufen, welche er besonders mag. Darunter "Ariel die nicht Meer Jungfrau" und "Nackt zerhackt und angekackt", welche sie sich dann gemeinsam anschauen sollen. Ganz vertieft in die innere Bindung welche der Securityman und TerminatorHD aufgebaut haben, merken sie nicht wie don und corni sie beobachten. Von oba ist keine Spur da, da der Arzt mit dem er weg gegangen ist kein echter Arzt war, sondern...
    Geändert von MrUpload (18.08.15 um 15:48 Uhr)

  2. #12
    Super Moderator Avatar von Maddi213
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    837
    ...sondern einer der Wächter der UGP. Und wie die nun mal so sind, versuchen sie alle zu töten, die auch nur im Ansatz an die Lösung des Geheimnisses kommen. Der Plan der Wächter war, unsere vier Helden zu separieren und einzeln in ihre Bestandteile zu zerlegen. Ein Krankenhaus bietet sich dafür an - so gibt es von den zahlreichen Operationen jede Menge fleischliche Abfälle, die in den Tonnen von Maden zerfressen werden und in ihrem eigenen Saft vor sich hinrotten. Außerdem wäre das Werkzeug im OP perfekt geeignet um kleine Teile aus dem vermeintlich unbesiegbarem Quartett zu machen. Der Pokemonähnliche Wächter hatte allerdings nicht einkalkuliert, wie schwer so ein vollgeschwitzter Fursuit sein kann und welche gigantischen Kräfte es benötigt, um diesen dann noch leichtfüßig zu bewegen. Oba hatte diese Kräfte aufgrund jahrelangen Trainings vielfach erworben. Und er zögerte nicht eine Sekunde, sie zu nutzen, als der Wächter versuchte ihn gefangen zu nehmen. Er entriss dem Wächter das vermeintlich übermächtige Schwert, drehte sich so schnell, dass er wieder direkt vor dem seltsamen Wesen stand und mit einem Schlag teilte er das Wächtermon in zwei Hälften. Langsam rutschten die Teile auf den Boden, überall breitete sich dickliches bläuliches Blut aus und Oba wusste, er weiss zwar nicht was hier los ist, aber er muss die anderen drei warnen. Er flitzte so schnell er noch konnte los...
    Geändert von Maddi213 (18.08.15 um 17:04 Uhr)
    Hier gibts die Posts mit dem Maddi-Gütesiegel: Klick mich. Los, du willst es doch auch!

  3. #13
    Super Moderator Avatar von donscap
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    537
    ... allerdings konnte er nicht schnell, da sein Fursuit tierisch schwer war, denn er hat jahrelang obas Körperflüssigkeiten aufgesaugt. Die sind mit der Zeit eingetrocknet und deshalb knistert sein Fursuit nun beim Laufen. Er kann sich deshalb nicht unbemerkt bewegen. Außerdem hat sein Anzug Flöhe... eine Art Blutsaugerflöhe, die ihn langsam aber sicher töten. Aber oba gibt sein bestes und knistert durch das ganze Krankenhaus auf der Suche nach den anderen drei. Mit letzter Kraft findet er in der Kantine TerminatorHD, der ihn mit Freude erstmal rasiert um das Blutsaugerfloh-Problem loszuwerden. Doch bei der Rasur, die Termi verdächtig stark genießt, fängt er ihn sich selber ein. Der Blutsaugerfloh hat seine schwitzenden Hände gerochen und seine Chance genutzt. Der Floh ist nicht glücklich mit dem, was er aus Termi saugt, es ist kein Blut, sondern eine Mischung aus...
    Geändert von donscap (18.08.15 um 19:13 Uhr)
    Eure Lieblingsposts findet ihr hier! http://1jux.net/user/donscap

  4. #14
    Super Moderator Avatar von Maddi213
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    837
    ...seltsamen dicklich bläulichen Flüssigkeiten. Oba erzählt derweil Don und Corni ausführlich was sich zugetragen hat. Und Corni ist der einzige der gleich versteht, was es mit Termis seltsamen Blut auf sich hat. Während der arme Blutsaugerfloh aufgrund der fehlenden Gerinnungsfähigkeit des bläulichen Flüssigkeit immer weiter anschwillt erklärt Corni, dass Termi vermutlich einer der Wächter sein muss - warum sonst sollte er dieses dicke blaue Blut haben? Die drei Helden sind entsetzt und starren Richtung Termi. Genau in dem Moment können sie erkennen, wie sogar die Beine des Flohs anschwellen, diese bläuliche Blutsuppe aus den Gelenken quillt, die Augen hervortreten und schlussendlich der ganze Floh mit einem Knall zerplatzt und alles mit dieser schleimig blaue Substanz übergiesst. Termi wischt die Reste des flohs vom Arm und guckt interessiert auf die zerfetzten Flohreste am Boden. Corni, Don und Oba beschließen ihren grauenhaften Verdacht vorerst für sich zu behalten und...
    Geändert von Maddi213 (18.08.15 um 19:33 Uhr)
    Hier gibts die Posts mit dem Maddi-Gütesiegel: Klick mich. Los, du willst es doch auch!

  5. #15
    ... erstmal zu Penny zu gehen. Dort sollte es seit heute Kettensägen im Sonderangebot geben und was auch immer als nächstes folgen würde, es könnte sicher nicht schaden, bewaffnet zu sein. Außerdem würde es TerminatorHD nicht wundern, wenn die drei sich eine Waffe kaufen und er aufgrund seiner Minderjährigkeit keine bekommen würde. Denn falls TerminatorHD eines Tages seinen Verstand verlieren und zu einem Feind werden würde, wären die drei bewaffnet im Vorteil und könnten ihn leicht besiegen. Bei Penny angekommen, kauften sie wie geplant 3 Kettensägen, und obwohl Termi nicht auf einige türkische Schimpfworte verzichten konnte, akzeptierte er es, keine Waffe zu bekommen. Um ihn ein wenig aufzumuntern, beschlossen unsere Helden, ein nettes Picknick zu veranstalten und besorgten gleich noch große Mengen Essen und eine schöne weiche Decke zum Draufsetzen. Oba schlug vor, auf ein altes und verlassenes Fabrikgelände zu gehen und fügte in verführerischem Tonfall hinzu: „Dort wird uns niemand beobachten und wir können alle ein bisschen Spaß haben.
    Mit Vorfreude auf eine schöne Partie Strip-Mensch-ärger-dich-nicht gingen die Helden los ...
    Geändert von Cornflakes (18.08.15 um 19:50 Uhr)

  6. #16
    Super Moderator Avatar von Maddi213
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    837
    ...und erreichten nach einem langen Marsch verschwitzt und fix und fertig das Fabrikgelände. Düstere Reste des einstmals belebten Wirtschaftsmotors ragten wie Zahnstocher in den Himmel, lange löchrige Wände bebilderten den Zerfall der Industrieruine. Dunkle Schatten krochen parallel zum Lauf der Sonne über die Mauern und gaben dem Gelände eine weit weniger einladende Atmosphäre, als in Obas Beschreibung. In der Ferne krächzte irgendein Metall im Rhythmus des Windes an einer Hauswand - zumindest dachten das die vier Abenteurer. Zielgerichtet lief Oba durch die eng verzweigten kleinen Gassen zwischen den Ruinen und bald stand die Gruppe vor einem gigantischem Tor mit zwei riesigen Türflügeln. Oba drückte mit seinen Tatzen kräftig dagegen und knarrend öffnete sich ein Spalt. Sie traten ein. Im Dunkel war wenig zu erkennen, man sah zerfallene Stahlbalkenreste einer zweiten und dritten Etage, die im Laufe der Zeit wohl dem Gewicht nahgegeben hatten. Verschiedene Steinplattenhaufen unter den eingestürzten Stellen zeugten von der einstigen Mächtigkeit der Konstruktionen. Hier und da schien ein einsamer Lichtstrahl durch Löcher in der Decke und fiel hilflos in das staubige Nichts des Gebäudes. Oba breitete die Decke aus und die vier Freunde bereiteten das Picknick vor. Termi holte einen Döner aus der Tasche und bevor er herzhaft hineinbeissen konnte, zuckte er zusammen. Mit kreidebleichem Gesicht und zittriger Stimme flüsterte er: "Wir sind nicht alleine." ...
    Geändert von Maddi213 (19.08.15 um 11:13 Uhr)
    Hier gibts die Posts mit dem Maddi-Gütesiegel: Klick mich. Los, du willst es doch auch!

  7. #17
    ... ein Rascheln im Gebüsch schreckte die Helden auf. Dann das Knacken eines Zweigs, als ob ein geheimer Beobachter darauf getreten wäre. Das Rascheln kam näher, offenbar war es ihm egal, ob die Helden ihn hören würden. Donscap und oba griffen nach ihren Kettensägen und beobachteten das Gebüsch, aus dem die Geräusche kamen, während Cornflakes in die andere Richtung spähte, um einen Überraschungsangriff zu vermeiden. TerminatorHD, der immer noch ein wenig sauer war, weil er keine Säge bekommen hatte, biss genüsslich in seinen Döner und sagte „Hm, lecker, wenn ihr wüsstet, was ihr grade verpasst!“
    Das Rascheln war nun ganz nah und aus dem Gebüsch trat ...
    .
    .
    .
    ... eine niedliche Katze, die schnurrend zu oba lief und mit seinem Fursuit kuschelte. {sry Maddi, neue Charas erst ab Kapitel 30 ^^}

    Inzwischen war es schon später Nachmittag, die Sonne stand bereits über dem Horizont und in ungefähr einer Stunde würde es dunkel werden ...

  8. #18
    1JUX Beginner Avatar von DarkLinnk
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Wenn du "TB" kennst du mich wahrscheinlich
    Beiträge
    12
    Oba kuschelte etwas mit dem Kätzchen gab ihm ein paar kleine Fleischreste vom Döner ab und packte dann
    alles zusammen.Die 4 Freunde gingen den Weg zurück von dem sie gekommen waren,
    als sie aus dem fast komplett eingestürzten Fabrikgebäude wieder an die frische Luft kamen , hörten sie aus
    der Stadt eine Warnsirene und kurz darauf tauchte am Himmel ....

  9. #19
    1JUX Master Avatar von Jannes244
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Papenburg, Deutschland
    Beiträge
    481
    ... ein Flugzeug auf, dass gerade mit einem feindlichem Flugzeug zu kämpfen hatte. Die beiden Fliegerasse waren oben am Himmel voll in ihrem Moment und ließen in ihrem Kampf auf Leben und Tod keine einzige Sekunde nach. Die Helden beobachteten gespannt das Ereignis am Himmel, als sich ganz plötzlich das feindliche Flugzeug einen zylinderförmigen Behälter über der Stadt fallen ließ. Dann verließ es das himmlische Schlachtfeld, das andere Flugzeug ihm dicht auf den Fersen. Als nächstes war eine große Explosion zu hören. Panisch rannten die Helden zurück zum Fabrikgelände und kletterten auf den höchsten Punkt um einen genaueren Blick auf die Stadt zu haben. Der Anblick der sich ihnen bot brachte Don zum erbrechen. Die ganze Stadt war in einem merkwürdigen grünen Rauch eingehüllt...
    "Wenn du fällst werde ich da sein." (Fußboden)

  10. #20
    ... und die Menschen auf den Straßen wankten unsicher umher und sahen irgendwie seltsam aus. Schreie erklangen, doch die Helden waren noch zu weit weg, um zu verstehen, was die Menschen riefen.
    „Wir sollten uns das ansehen!“ sagte Termi, der vom Aussehen der Menschen irgendwie seltsam angezogen wurde.
    „Aber bleibt weg von dem grünen Rauch, sonst könnte das auch mit euch passieren“ warnte Oba die anderen.
    Donscap und Corni nickten und die Helden machten sich auf den Weg.
    Als sie der Stadt näher kamen, wurden die Schreie deutlicher.
    „Notice me, senpai!“
    „Baka, so war das nicht gemeint“
    „Los, Neo Armstrong Cyclone Jet Armstrong Kanone!“
    Schlielich sahen sie es. Die Menschen der Stadt hatten sich alle in zweidimensionale Anime-Figuren verwandelt und hatten deshalb Mühe, ihr Gleichgewicht zu wahren.
    „Mein Traum ist wahr geworden!“ rief Termi und stürzte sich in die nächste grüne Woge, um den Rauch einzuatmen.
    „Nein Termi!“ rief Cornflakes, doch es war zu spät...
    Als sich der Rauch verzogen hatte, war auch Termi zu einem von ihnen geworden.
    „Donscap-sama, ich liebe dich.“ sagte Termi und ging auf Donscap zu.
    Oba konnte sich nicht mehr zurückhalten. Er rief „Finger weg von meinem Scap!“ und verpasste Termi einen kräftigen Schlag gegen das Kinn, sodass dieser einfach von seinen zweidimensionalen Beinen kippte. Der Schlag mit der Kraft eines Fursuit-Trägers war so heftig, dass Blut von Termis Wange tropfte, doch statt des bläulichen Schleims, den sie im Krankenhaus gesehen hatten, trat normales, rotes Blut aus der Wunde. Hatte die Bombe des Flugzeugs etwa ...
    Geändert von Cornflakes (31.08.15 um 23:17 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
1JUX ist die größte deutschsprachige Spaß-Community.
Folge uns